Startseite
    Up to date
    (Un-)logisches
    Vergangenheit
    Diät
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/once-mira

Gratis bloggen bei
myblog.de





Babys bringt der Storch...vom Unwissen meiner Generation bzgl Fortpflanzung und Safer Sex

Bis zum letzten Jahr dachte Ich, dass zumindest meine Generation, bis auf wenige Ausnahmen noch ordentlich aufgeklärt worden sein muss. Ich nahm an, dass jeder in der Grundschule grob aufgeklärt wurde, in der weiterführenden Schule dann rein Biologisch und spätestens durch die Bravo und Dr. Sommer dann jeder wusste wie was geht und was man wie tut um nicht Schwanger zu werden oder sich irgendwelche Geschlechtserkrankungen einzufangen.

Aber nun muss Ich folgendes zugeben: Ich war/bin ein Streber!

Scheinbar ist es so dass niemand (selbst Menschen die dieselbe Schullaufbahn mit mir besucht haben) aufgepasst hat in den Aufklärungsunterrichts Stunden. Woran Ich das festmache ist ganz einfach.

Kaum einer weiß wie Verhütungsmittel generell funktionieren oder welche es gibt. Kaum einer weiß wie man ein Kondom richtig über zieht. Und grade letzteres ist das einzige was Euch überhaupt schützen kann vor Geschlechtskrankheiten. Weshalb man sich heute schon freuen kann wenn überhaupt Kondome benutzt werden in den ersten Monaten einer Beziehung oder gar bei One Night Stands. Klar gewisse Geschlechtskrankheiten sind heilbar, ein paar behandelbar aber gegen HIV und somit AIDS gibt es nach wie vor kein Heilmittel. Einmal mit HIV angesteckt, stirbt man früher oder später an AIDS oder besser gesagt den Nebenfolgen der Erkrankung. Bis dahin gibts tägliche Chemiekeule um die Symptome zu beschränken.

Nein, ich sage gar nicht dass ich nicht durchaus verstehe dass man im Hochrausch der Gefühle sicher lieber etwas anderes tun würde, wie die Tüte zu öffnen das Kondom raus zu nehmen am Reservoire festzuhalten und es über das steife Glied zu ziehen um dann endlich los legen zu können. Standard Situation ist, Ich weiß es durchaus, man sucht genervt dieses blöde Gummi was genau dann nicht da liegt wo man genau wusste das es da liegen müsste. Und klar machen wir uns nichts vor, Sex mit Gummi fühlt sich nie so an wie ohne, eine gute Frage wie die Kondomhersteller Gefühlsecht definieren. Ich verstehe also dass man über lange Zeit dann sich auf andere Verhütungsmittel konzentriert (hoffentlich, vorausgesetzt man möchte nicht unbedingt Eltern werden) und dem anderen Vertrauen muss dass er oder sie "Gesund" ist. Alternativ bleibt ein HIV Test der aber dann auch nur den aktuellen Stand für bis ca 3 Wochen vor dem Test beinhaltet und nichts über die ganz nahe Vergangenheit aussagt oder über die Zukunft sollte es jemand nicht so ernst mit der Treue nehmen.

Haben Er und Sie es also tatsächlich geschafft verantwortungsvoll eine Beziehung zu führen und haben zunächst mit Kondom verhütet, muss nun ein anderes Verhütungsmittel her.

Klar stellen können wir denke Ich direkt, dass "vorher rausziehen" nicht im Ansatz sicher ist.
Temperatur messen und Zervix Schleim beobachten = bedingt sicher. Schwer abzuschätzen wie lange das Sperma nun tatsächlich in der Frau überlebt bei gutem Klima in der Frau hält es sich durchaus ein paar Tage. Wenn es dann zum Eisprung kommt haben wir in 8,5 Monaten einen neuen kleinen Erdenbürger. Auch Sex während der Periode (Stichwort:ein guter Segler sticht auch ins rote Meer) ist nicht sicher, mal abgesehen davon dass man sowas wohl nur mag wenn man auf Massenmord Atmosphäre oder Blutbäder steht.
Anti Babypille, sehr gut wenn man Sie verträgt, einnehmen darf (sprich wenn man ein geringes Thromboserisiko hat und keine Medikamente einnimmt die dagegen sprechen) und sie zudem korrekt einnimmt.
Ich weiss gar nicht mehr wieviele meiner Freundinnen tatsächlich nicht wissen wie die Anti Babypille funktioniert, wie man sie am besten einnimmt worauf man zu achten hat und und und. Spontan fallen mir 3 ein. Der Einfachheit halber nennen wir sie nun Susi, Lina und Vera. Susi nimmt seit 1 Jahr die Antibabypille, sie fühlt sich damit sicher den bisher ist ja auch nichts schief gegangen. Sie nimmt die Pille mal morgens mal abends grad wie es ihr beliebt. Susi hat noch nie davon gehört dass man das mit vielen der neuen Antibabypillen nicht machen sollte. Und ja ihr ahnt richtig Susi hat genau so eine Antibabypille die täglich zur selben Zeit mit maximal 1-2 Stunden Zeitunterschied eingenommen werden muss. Ich sag euch Susi fiel aus allen Wolken als ich sie darauf hinwies.

Vera nimmt die Antibabypille schon seit Ihr Sohn vor 8 Jahren geplant zur Welt gekommen ist. Vera ist eine fitte Frau nie wirklich krank doch vor ein paar Monaten hat es sie dann doch mal erwischt, sie war krank und brauchte Antibiotika. Jeder der sich mit Verhütung auskennt weiß worauf ich hinaus will. Antibiotika und Antibabypille sind leider Erzfeinde, ebenso Antibabypille und Erbrechen sowie Antibabypille und Durchfall. Vera wusste das nicht. Die Weihnachtsüberraschung wird dann demnächst kurz vor Weihnachten geliefert.

Lina eine Frau die sonst immer die 3 Monatsspritze hatte wollte nun gerne Mama werden. Deshalb lies sie sich nun nicht mehr spritzen sondern fing an Ihre Temperatur zu messen um zu wissen wann genau ihr Eisprung wohl sei. Leider war das gewünschte Ergebnis nach 6 Monaten noch nicht eingetroffen, der Urlaub näherte sich. Laut Ihrer Rechnung sollte Ihre nächste Menstruation genau in Ihren Urlaub fallen. Dies wollte sie nicht. Also ging sie zum Frauenarzt, um sich die Antibabypille verschreiben zu lassen und so Ihren Zyklus verschieben zu können. Dieser teilte Ihr mit sie möge die erste Pille am ersten Tag Ihrer Menstruation nehmen. Leider hatte Lina niemand erklärt dass erster Tag der Menstruation der Tag ist wo es eben wirklich schon blutet und nicht der Tag wo man eine Mini Schmierblutung hat. Lina nahm sie also wo Ihre Periode noch nicht da war, und Ihr Körper versuchte völlig durcheinander dass was die Pille ihm sagte, simulieren dass er Schwanger ist und die Menstruation verhindern. Sie hatte die Pille 1,5 Wochen genommen bereits wo sich Ihr Körper dann doch entschied zu menstruieren.
Und so geht es immer weiter, mit allen Verhütungsmitteln die es gibt.

Hier mal paar Links falls sich jemand doch mal aufklären lassen möchte:
Die Internetadresse der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
http://www.bzga.de

Aufklärung über Geschlechtskrankheiten
https://www.gib-aids-keine-chance.de


Aber nicht genug das meine Generation keine Ahnung von Verhütung hat, nein, meine Generation weiß auch nicht genau wie ein Mensch entsteht. Wie eine Schwangerschaft verläuft. Und auch das muss ich leider wieder auf beide Geschlechter beziehen. Eine Schwangerschaft liebe Leute geht über 40 Wochen +- 2 Wochen so zumindest wenn es eine Standard Schwangerschaft ist. Im Volksmund heisst es 9 Monate, hm wie machen wir nu aus 40 Wochen 9 Monate? Nun wir teilen die 40 Wochen durch 4. Wer rechnen kann kommt leider immer noch nicht auf 9 sondern auf 10. Also ja genau genommen sind wir 10 Monate Schwanger. Dies liegt aber auch nur daran dass nach dieser Berechnung Frauen erst mal Standardmäßig als "schwanger" anzusehen sind bis Ihre Menstruation beginnt. Soll heißen eine Frau die Ihre Periode pünktlich gestern hätte bekommen sollen ist bereits in der 5.ten Woche Schwanger. Geht sie nun zum Frauenarzt und der stellt fest das sie tatsächlich Schwanger ist, sprich ein befruchtetes Ei sich in der Gebärmutter festgesetzt hat, ist sie mindestens bei 4.te Woche 1.te Tag. Sie hat also 4 Wochen und 1 Tag schon hinter sich und befindet sich in der 5.ten Woche. Die genaue Zahl der aus dieser merkwürdigen Zählart resultierenden Streits und Trennungen und Vaterschaftstest will ich glaube Ich lieber gar nicht wissen. Gehen wir davon mal aus der ungeplante Vater kann sich dann doch damit arrangieren dass er Vater wird so glaubt er Frau alles was Sie sagt und hat die witzigsten Vorstellungen was ein Embryo in welcher Schwangerschaftswoche wohl schon alles kann. So dürfen angeblich Schwanger dann trotz angeblicher Risiko Schwangerschaft wegen angeblichen Herzfehlers und angeblicher Blutungen trotzdem weiter Sex haben durch die Gegend rennen wie ein junger Gott und müssen nur alle 4 Wochen zur Kontrolle...
Liebe Damenwelt, ich muss gar nicht verstehen wieso Ihr Schwangerschaften simuliert und bei ausbleiben einer tatsächlichen Schwangerschaft dann auch eine Fehlgeburt, aber bitte übt eure Rolle dann doch bitte besser ein. Ich selbst war eine Risiko Schwangere bei beiden Schwangerschaften. Ich kenne auch genügend weitere. Und keine von denen durfte bei bestehender Blutung weiter Sex haben oder musste gar 4 Wochen bis zur nächsten Kontrolle warten. Noch abstruser wird es dann wenn MANN angeblich in der 10.ten Schwangerschaftswoche den Herzschlag des Kindes von außen auf der Frau liegend hören kann. Sehr guter Witz dies bzgl war auch dass Mann davon ausging in der 8.ten Schwangerschaftswoche bereits das Geschlecht per Ultraschall identifizieren zu können.

Allen werdenden Müttern, Vätern, Simulationsvätern und Simulationsmüttern empfehle Ich folgende Seite:
http://www.urbia.de/

Dort wird einem alles haarklein erklärt man kann sich Woche für Woche anzeigen lassen was mit dem Kind grad passiert, Geburtstermin berechnen usw..

ABER vielleicht verstehe Ich das ganze auch alles falsch und dass ist der Plan von allen damit die Menschheit (nicht) ausstirbt dann nur zu und fleißig weiter machen.
Manchmal bin Ich dann doch froh kein Lemming zu sein.
28.10.14 23:55
 
Letzte Einträge: Mein Monster


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung